Januar 13, 2018 Roger Küffer

Sicherheits-Tipp: #88 – #90

#88: Vorsicht vor der .exe Erweiterung
Cyberkriminelle werden oft versuchen, deine Unaufmerksamkeit und Nachlässigkeit zu missbrauchen. Eine der einfacheren Methoden ist es, den Namen einer ausführbaren Malware wie ein anderes Programm aussehen zu lassen.
Zum Beispiel könnte man es so benennen: VID004.mpeg.exe oder Job Position.docx.exe
Wenn du dich in Eile befindest und nur einen Blick über die ersten paar Worte wirfst und dann darauf klickst, wirst du versehentlich die Malware ausführen und deinen Computer infizieren.

#89: Warum Browser-Cookies ein Sicherheitsrisiko darstellen
Wie können sich verschiedene Websites an dein Passwort und deine Zugangsdaten erinnern?

Mit einem sogenannten Cookie (Keks). Dies sind kleine Dateien, die Informationen enthalten, die Webseiten für verschiedene Aufgaben verwenden. Neben der Erinnerung an deine Kontoinformationen können diese auch dazu verwendet werden, welche Seiten Benutzer am häufigsten besuchen, oder um die anzuzeigenden Anzeigen zu personalisieren.

Cyberkriminelle können Cookies verwenden, um Informationen von dir zu sammeln (Konten und Passwörter) oder um infizierte Computer zu überwachen.

#90: Warum du dein Smartphone schützen solltest
Dein Mobiltelefon oder Tablett ist ein Hauptziel für Cyberkriminelle, da es oft mehr persönliche Informationen als ein PC enthält, wie Telefonnummern, Fotos, Notizen, Kreditkartendetails etc.

Aus diesem Grund steht die Sicherheit auf mobilen Geräten stärker auf dem Spiel als auf Laptops oder PCs.