25. November 2017 Roger Küffer

Sicherheits-Tipp: #70 – #72

#70: Lass Dich nicht erwischen!
– Überprüfe alle Links, vor dem Klicken.
– Überprüfe den Absender, wenn sich etwas komisch anfühlt.
– Bemerke die „Unregelmässigkeiten“ im Inhalt (Schreibfehler, seltsame Anfragen etc.).
– Zögere, bevor du vertrauliche Informationen weiterleitest.
– Minimiere persönliche Informationen in sozialen Medien.
– Aktiviere niemals Makros in Office Produkten (Word, Excel, Powerpoint).
– Verwende eine Antivirensoftware und weitere Sicherheitslösungen, um dich sicher zu halten.

#71: Webseiten, die Malware verbreiten
Welche Webseiten verbreiten Schadsoftware, alleine dadurch, dass du diese besuchst?
– Webseiten, die Inhalte kopieren und diese als ihre eigenen verkaufen.
– Torrent Webseiten
– Pornografische Webseiten
– Gaming Webseiten
– Film-Streaming Seiten
– Webseiten Portale
– E-Commerce Webseiten
– Reiseportale, Reisewebseiten
– Geschäfts- und Businesswebseiten

Diese Liste ist nicht abschliessend. In Wahrheit können alle Webseiten kompromittiert sein und Schadsoftware verbreiten.
Alle Webseiten mit irgendwelcher Werbung sind gefährdet. Sobald die Werbung mit Schadsoftware verseucht ist, wird auch die Webseite gefährlich.

Sei deshalb bereit, dich vor Malware zu schützen. Halte deine internetfähigen Geräte Up2date.

#72: Was wäre, wenn deine Kreditkarten und IDs verloren gingen?
Stell dir vor, wärend deiner Reise wird deine Tasche/Rucksack/Portemonaie gestohlen, oder du verlierst diese.
Wie viel würdest du verlieren?
Hast du die Telefonnummer(n) deiner Bank(en), um alle Kreditkarten zu sperren?
Hast du Kopien deiner wichtigen Dokumente (ID, Reisepass, Flugtickets, Hotelvoucher etc.)?
Was musst du alles erledigen, um wieder an deine offiziellen Papiere zu gelangen?

… musst du wirklich alle Kreditkarten und persönlichen Dokumente immer bei dir mittragen?

Hoffe immer auf das Beste, sei aber auch immer auf das Schlimmste vorbereitet!