16. September 2017 Roger Küffer

Sicherheits-Tipp: #40 – #42

#40: Vergleiche dich nicht mit anderen
Er/Sie verwendet ja auch keine 2-Faktoren-Authentifizierung.
Er/Sie bezahlt ja auch nicht für eine Antiviren-Software.
Er/Sie aktualisiert ja auch nicht alle Programme.
Er/Sie sichert ja die eigenen Daten auch nicht.

Das kannst du besser, oder?

#41: Drei Grundregeln
Wenn es zu gut ist, um wahr zu sein, dann ist es wohl nicht wahr.
Nichts in „dieser Welt“ ist gratis.
Überprüfe immer die Quelle; Vertrauenswürdige Webseite, offizieller Kontakt, direkter Kontakt mit dem Unternehmen.

#42: Smartphone Sicherheit
Lasse dein Smartphone nie unbeaufsichtigt ohne Sicherheitskennwort.
4-stellige PINs sind äusserst einfach zu knacken. Verwende besser ein richtiges und starkes Passwort.
Verwende wenn vorhanden die Fingerprint-Authentifizierung. Dein Fingerabdruck wird zwar nicht mehr „geheim“ sein, wir hinterlassen jedoch überall unsere Biometrischen Daten. Biometrie ist z.Z. am schwierigsten zu knacken.