20. Mai 2017 Roger Küffer

Sicherheits-Tipp: #4 – #6

#4: Woher stammt diese Freundesanfrage?
Cyberkriminelle fälschen gezielt Profile, um in deinen Freundeskreis aufgenommen zu werden. Ihr Ziel ist es, vertrauliche Daten über dich oder über dein Arbeitsgeber herauszufinden. Sei vorsichtig, welche Freundschaftsanfragen du akzeptierst.

Vertraue keiner Freundesanfrage, ausser du kennst die Person in real-life und du hast dich versichert, dass diese dir eine Anfrage gesendet hat.

#5: Nur ein Blick!
Bist du dir bewusst, dass ein Mitarbeiter dein Passwort stehlen kann, indem er einen Blick auf deine Tastatur während der Passworteingabe wirft?
Vor allem, wenn dein Passwort 123456 lautet (bitte ändere dein Passwort jetzt!)
Schau dich um und versichere dich, dass alles sicher ist, wenn du ein Passwort eingibts.
WICHTIG: Teile dein Passwort NIE, niemals!

#6: Ein Antivirenschutzprogramm ist immer noch notwendig
Schütze deine Verbindung zum Internet.
Suche ein Antivierenprogramm. Eine kostenpflichtige Software ist besser als ein Gratis-Tool.
Antivirenprogramme sind immer noch sehr wichtig.