9. September 2017 Roger Küffer

Sicherheits-Tipp: #37 – #39

#37: E-Mail Aktivitäten Protokoll
Hast du ein Google-Konto? Kennst du dein aktuelles Aktivitätenprotokoll?
Es zeigt dir, von welchem Browser und Geräten auf dein Konto zugegriffen wurde und von welcher IP.

Gleiche Optionen gibt es auch für viele andere Online-Konten wie Facebook, Yahoo oder Dropbox.
Rufe das Protokoll auf und überprüfe die Einträge.

Nutze wenn immer möglich eine 2-Faktoren-Authentifizierung.

#38: Warte nicht darauf, das du gehackt wirst
Die meisten Leute warten auf was Schlimmes, bevor sie irgendetwas unternehmen.
Entweder erkennen sie die Gefahr nicht, oder sie denken, mir passiert das niemals.
Was würde passieren, wenn du deine Online-Konten verlieren würdest? Oder deine Online-Daten?
Was wäre, wenn diese Daten verkauft würden? Was, wenn dadurch deine Reputation leidet?

#39: Rücksichtsloses Klicken
Laut einer Studie lassen sich Menschen von Computern und Internet so stark ablenken, dass wir mittlerweile mit der Aufmerksamkeitsspanne eines Goldfisches konkurrieren.
Wie schnell passiert es, und ein Klick endet in einer Malware-Infektion.
Klicke nie auf Short-Links, wo du das Ziel nicht kennst.
Klicke nie auf E-Mail Anhänge, welche du nicht angefordert hast.
Klicke nie auf Angebote, die du nicht kennst.