Was ist SafeSurfing?

Ein Kinder- und Jugendschutzfilter (Content Screening) im eigenen Internet-Netzwerk. SafeSurfing blockiert den Zugriff auf ungeeignete Webseiten.

Jetzt verblüffend einfach!
Schützen sie einzelne Computer oder ihr gesamtes Netzwerk.

  • Volle Geschwindigkeit – Ihre Internetbandbreite wird nicht gebremst
  • Providerunabhängig – Alle Interentanbieter werden unterstützt
  • BYOD ready – Betriebssystemunabhängig
  • Unlimitierte Anzahl Clients – Alle internetfähigen Geräte werden geschützt (PC, Laptop, Smartphone, Tablet, Wii, Playstation usw.)
  • Google&Bing Suchergebnisse – mit pornografischen Inhalten werden jederzeit automatisch blockiert! Kein „Aufbrechen“ von SSL
  • Cloud Applikation – Iaas – Keine zusätzliche Software- oder Hardware-Installation
  • Einfache Integration – in ihr bestehendes Netzwerk bzw. Schul-Netzwerk
  • Automatische Aktualisierung – Kein Administrationsaufwand
  • Hohe Qualität und Sicherheit – durch intelligentes Spidering und Self-Learning Features
  • Grosses Vertrauen und 100% Diskretion*** – dank langjähriger Spezialistenerfahrung
  • 100% Swissness – Ausschliesslich für Bildungseinrichtungen entwickelt
  • Der (Schutz-) Filter ist sofort aktiv
  • Individuelle Ausnahmen können definiert werden (z.B. Lehrer-PC)

 

Wie funktioniert SafeSurfing?

SafeSurfing leitet die Internetanfragen an unsere Hochleistungs-Server weiter, welche mittels einer Filterliste jugendgefährdende Seiten blockieren. Dieser Vorgang der „Anfrage an einen Auskunftsdienst“ ist im Internet Standard, d.h. sie werden keinen Unterschied ihrer üblichen Surfgewohnheiten bemerken. (Performance, Seitenaufbau etc.)

***Alle inhaltsrelevanten Datenpakete laufen ausschliesslich über ihren ISP (Internet Service Provider)!

 

Welche Seiten werden blockiert?

SafeSurfing blockiert pornografische Webseiten, Seiten mit Werbung auf Pornografie, Adult Shops, pornografische Film-Portale, Webseiten-Adressen mit pornografischen Wörtern, Seiten mit Links zu Pornografie, Adult Dating-Seiten, Adult SMS-Dating (Abo-Fallen) etc.
SafeSurfing blockiert ausserdem Webseiten mit expliziten Gewaltdarstellungen und Seiten, welche gewalttätige Killerspiele anbieten. Wir sind der Meinung, dass Torrent-Seiten und Online-Apotheken mit unverrifizierten Pharmaartikel (Drug-Stores) nicht über das Schulnetzwerk besucht werden müssen. Diese Seiten verbreiten oftmals auch Malware und gehören somit nicht zu vertrauenswürdigen Inhalten.

 

Werden alle pornografischen Webseiten gesperrt?

Unsere Technologie erlaubt es uns, die relevantesten pornografischen Webseiten ausfindig zu machen und zu blockieren. SafeSurfing wurde dazu entwickelt, Kinder und Jugendliche vor Erwachsenen-Inhalten zu schützen und den einfachen Zugang zu Pornografie zu verhindern.

 

Warum SafeSurfing?

Art. 197 Abs. 1,2 StGB (Schweizerisches Strafgesetzbuch)

Pornografie

1. Wer pornografische Schriften, Ton- oder Bildaufnahmen, Abbildungen, andere Gegenstände solcher Art oder pornografische Vorführungen einer Person unter 16 Jahren anbietet, zeigt, überlässt, zugänglich macht oder durch Radio oder Fernsehen verbreitet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.

Computerschutz – ein „netter“ Nebeneffekt

Über 90% aller Computerschädlinge (Viren, Würmer, Trojaner etc.) werden über pornografische Webseiten verbreitet. Ausserdem steigen die Angriffe sogenannter Ransomware-Schädlinge an (Erpressung durch Datenverschlüsselung). Auch diese Computerschädlinge werden mehrheitlich über Pornoseiten und/oder Moviestreaming Seiten verteilt.

Schützen sie sich vor diesen Gefahren! SafeSurfing informiert sie ausserdem jederzeit zeitnah über sicherheitsrelevante Software-Updates, welche sie installieren sollten.

 

Kinder und Jugendliche werden durch harte Pornografie geprägt.

Ein, zwei Klicks – und schon landen Kinder auf pornografischen Webseiten. Wenn man als Kind Erwachsene beobachtet, ist das wie Lernen am Modell. Die Darstellungen wirken sich auf das sexuelle Selbstbild der Jugendlichen aus. In der Pubertät bilden sich bei den Mädchen und Jungen, deren Gehirne noch in Entwicklung sind, die sexuellen Vorlieben aus. Das sind irreversible Vorgänge und es ist erwiesen, dass Bildinhalte, die im Internet gesehen und mit sexueller Erregung verknüpft werden, Jugendliche in dieser sensiblen Phase stark prägen.

 

Was kostet SafeSurfing?

Cloud License: ab CHF 499.- / Jahr pro IP … für jeden zusätzlichen Anschluss: + CHF 299.- / Jahr
Speziell für Bildungseinrichtungen konzipiert! (Kindergärten, Volksschulen, Mittelschulen etc.)

Kontakt/Bestellen

Referenzen

AGB / Datenschutz / Impressum